Wieder einmal wurde eine durch den RRC selber organisierte Clubtour gefahren. Am Sonntag 11. Juni 2017 trafen sich 8 Clubmitglieder zur Ausfahrt im Jura. Nach einer Stunde Autofahrt trafen wir beim Camping in Saignelegier ein. Dort stiegen die zwei Frauen und sechs Männer auf`s Velo. Bei traumhaften zum teil schon fast heissen Temperaturen fuhren wir in Richtung Les Breuleux. Kurz nach Les Breuleux nahmen wir die leichte Steigung nach Le Peuchapatte in Angriff. An Wiesen und Wäldern so wie Windrädern vorbei fuhren wir nach Les Bois. Wohl haben die Jurassier gerade all ihre Strassen mit Splitter belegt, auf der ganzen Tour fanden wir jeweils wieder Teilstücke mit Splittbelag vor, was uns aber nicht dabei hinderte. Von Les Bois nach Le Noirmont fuhren wir nicht auf direktem Weg. An Pferdestallungen vorbei und grossen Bauernhöfen so wie zum Teil Gegenden die weit und breit nicht bewohnt sind pedalten wir in einem angemessenen Tempo in Richtung Saignelegier. Saignelegier, unsere Tour schon vorbei? Nein! Im Dorf Saignelegier nahmen wir die Abfahrt nach Les Pommerats unter die Räder. Von dort nach Les Enfers und hinauf nach Montfaucon. In Montfaucon bogen wir links ab hinunter nach Pres Petitjean. Der Chemins de fer du Jura entlang zu unserem Mittagshalt in La Combe. Mit Sandwiches verpflegten wir uns beim abgelegenen Restaurant und wurden vom jüngsten «Gastgeber» vor Ort unterhalten. Nach der Stärkung, die der RRC übernahm, fuhren wir durch ein schönes Täli hoch in Richtung Lajoux. Dort bogen wir in die Steigung nach Les Genevez ab. Spätestens ab hier verspürte man die Hitze. Den das Wetter hätte nicht besser sein können! So fuhren wir rund um den Etang de Gruyere zurück zum Ausgangspunkt Camping Saignelegier und konnten alle zufrieden und ohne Zwischenfälle in die inzwischen aufgeheizten Autos einsteigen und den Heimweg unter die vier Räder nehmen. Eine wunderschöne Tour mit einer toll harmonierenden Gruppe bleibt allen acht Teilnehmer in guter Erinnerung.