Zum vierten Mal auf der neuen Strecke und zum ersten Mal ideales Rennvelowetter!

Beinahe 210 Teilnehmende standen am Start und gaben ihr Bestes. Die U13 und U15 mussten vor dem Rennen einen Geschicklichkeitsparcours absolvieren. Zusammen mit dem Zeitfahren ergab dies die Kassierung in der Rangliste.

Nebst dem Leader des Tour de Suisse Cup zählte zum zweiten Mal die mehrfache Weltmeisterin und Olypiasiegeriin Jeannie Longo zu den Favoriten.

Der Sieger bei der Elite heisst Yannic Corinth und kommt aus Berlin. Bemerkenswert ist, dass er erst seit letztem Jahr Radrennen fährt.
Und - zum siebten Mal gewann Andi Schweizer bei den Amateuren und stellte einen neuen Streckenrekord auf.

Das OK bedankt sich bei den über 100 Helfern und Helferinnen ganz herzlich und hofft, im nächsten Jahr wieder auf alle zählen zu können!

Die Ranglisten finden sich ⇒ hier